Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


docu:informatikcomputecloud

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
docu:informatikcomputecloud [2019/12/18 08:43]
abq319 [Verwendung von GPUs]
docu:informatikcomputecloud [2020/08/24 14:42] (aktuell)
aaa323 [Verwendung von GPUs]
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== Informatik Compute Cloud (ICC) ====== ====== Informatik Compute Cloud (ICC) ======
  
-Die Informatik Compute Cloud ist eine vom AI Labor zur Verfügung gestellte Container Cloud Umgebung, in der Mitglieder des Departments Applikationen in Form von Docker Containern betreiben können. Der Betrieb befindet sich derzeit in der Beta-Phase. Es ist jedem Mitglied des Departments Informatik möglich, sich in der Cloud einzuloggen. Zuvor wird derzeit der Login in Gitlab ([[https://​gitlab.informatik.haw-hamburg.de|https://​gitlab.informatik.haw-hamburg.de]]) empfohlen, da Berechtigungen in der Cloud über eine Anbindung an Gitlab konfiguriert werden. Bei weiteren Fragen hilft Ihnen das ICC Team [[icc@informatik.haw-hamburg.de|]]+Die Informatik Compute Cloud ist eine vom AI Labor zur Verfügung gestellte Container Cloud Umgebung, in der Mitglieder des Departments Applikationen in Form von Docker Containern betreiben können. Der Betrieb befindet sich derzeit in der Beta-Phase. Es ist jedem Mitglied des Departments Informatik möglich, sich in der Cloud einzuloggen. Zuvor wird derzeit der Login in Gitlab ([[https://​gitlab.informatik.haw-hamburg.de|https://​git.haw-hamburg.de]]) empfohlen, da Berechtigungen in der Cloud über eine Anbindung an Gitlab konfiguriert werden. Bei weiteren Fragen hilft Ihnen das ICC Team [[icc@informatik.haw-hamburg.de|]]
  
 __**Ein Tutorial **__  für die Verwendung der ICC zusammen mit [[:​docu:​gitlab|Gitlab ]]finden Sie hier zum Download: {{:​docu:​icc_tutorial_hello_world.pdf|icc_tutorial_hello_world.pdf}} __**Ein Tutorial **__  für die Verwendung der ICC zusammen mit [[:​docu:​gitlab|Gitlab ]]finden Sie hier zum Download: {{:​docu:​icc_tutorial_hello_world.pdf|icc_tutorial_hello_world.pdf}}
Zeile 7: Zeile 7:
 __**Ein FAQ**__ ​ mit häufigen Fragen findet sich hier:​[[:​docu:​informatikcomputecloudfaq|:​docu:​informatikcomputecloudfaq]] __**Ein FAQ**__ ​ mit häufigen Fragen findet sich hier:​[[:​docu:​informatikcomputecloudfaq|:​docu:​informatikcomputecloudfaq]]
  
-__**Hilfe und andere Nutzer**__ ​ zur ICC, Gitlab ​und Nexus finden Sie im Slack Team. Sie können mit einer HAW Kennung über den folgenden Einladungslink ​Beitreten: [[https://join.slack.com/t/haw-hh-inf/shared_invite/enQtMTg3MTI3NjY0NTAxLWIxODQwNGU4YzY4NjRmZjMxOWY3ODM2YmFjOTU4ZmE1NzAxNThhNjFiZDY2NThhYjY5YTA0NDQ2NmI1ODg2MmE|Slack HAW-HH-AIL Invite Link]] +__**Hilfe und andere Nutzer**__ ​ zur ICC und Gitlab ​finden Sie im Team "​Informatik Support"​ bei MS Teams. Sie können mit einer HAW Kennung über den folgenden Einladungslink ​beitreten: [[https://teams.microsoft.com/l/channel/19:​6732cae8476e4a14bc23340d927c13e2@thread.tacv2/Allgemein?​groupId=7668c0d4-78e1-464f-bafd-264d50161b75&​tenantId=38d63075-6a27-4ec4-95f9-473f5ef2f1b5|Einladungs-Link MS Teams ]]
- +
-__**Ticket System für Bug Reports**__ ​ und längere Nachverfolgung von Problemen oder Requests zusätzlich zur Slack via Gitlab: [[https://​gitlab.informatik.haw-hamburg.de/​icc/​icc-docs/issues|https://​gitlab.informatik.haw-hamburg.de/​icc/​icc-docs/​issues]]+
  
 Alternativ erreichen Sie das ICC Team per Mail via [[icc@informatik.haw-hamburg.de|]] Alternativ erreichen Sie das ICC Team per Mail via [[icc@informatik.haw-hamburg.de|]]
  
 Für weitere Details zur ICC klicken Sie auf den Weiterlesen Link. Für weitere Details zur ICC klicken Sie auf den Weiterlesen Link.
 +
  
 ===== Installation / Vorbereitungen ===== ===== Installation / Vorbereitungen =====
Zeile 29: Zeile 28:
 Um sich mit der Informatik Compute Cloud zu verbinden, ist ein Login gegen die Infrastruktur notwendig. Dies geschieht mithilfe des '​kubelogin'​ Werkzeuges, welches Sie unter den folgenden Links für Ihr Betriebssystem herunterladen können: Um sich mit der Informatik Compute Cloud zu verbinden, ist ein Login gegen die Infrastruktur notwendig. Dies geschieht mithilfe des '​kubelogin'​ Werkzeuges, welches Sie unter den folgenden Links für Ihr Betriebssystem herunterladen können:
  
-  * Linux: {{:​docu:​kubelogin_linux|kubelogin_linux}} ​--> Nach dem Download umbenennen in kubelogin +  * Linux: {{:​docu:​kubelogin_linux|kubelogin_linux}} ​ –> Nach dem Download umbenennen in kubelogin 
-  * macOS : {{:​docu:​kubelogin_macos|kubelogin_macos}} ​--> Nach dem Download umbenennen in kubelogin+  * macOS : {{:​docu:​kubelogin_macos|kubelogin_macos}} ​ –> Nach dem Download umbenennen in kubelogin
   * Windows: {{:​docu:​kubelogin.exe|kubelogin.exe}}   * Windows: {{:​docu:​kubelogin.exe|kubelogin.exe}}
  
Zeile 51: Zeile 50:
 ===== Arbeiten in Gruppen: Synchronisation von Gitlab mit Kubernetes ===== ===== Arbeiten in Gruppen: Synchronisation von Gitlab mit Kubernetes =====
  
-Das AI Labor bietet [[:​docu:​gitlab|Gitlab]] ([[https://gitlab.informatik.haw-hamburg.de|https://gitlab.informatik.haw-hamburg.de]]) als Dienst zum Hosting von Git Repositories,​ Durchführen von Build Pipelines sowie genereller Gruppenarbeit im Department Informatik an. Da für Veranstaltungen,​ Projekte etc. Gruppen und Projekt in Gitlab angelegt werden, wurde eine [[https://​github.com/​k8s-tamias/​gitlab-k8s-integrator|Synchronisation dieser Gruppen und Projekte mit der ICC implementiert]].+Das AI Labor bietet [[:​docu:​gitlab|Gitlab]] ([[https://git.haw-hamburg,de|https://git.haw-hamburg,de]]) als Dienst zum Hosting von Git Repositories,​ Durchführen von Build Pipelines sowie genereller Gruppenarbeit im Department Informatik an. Da für Veranstaltungen,​ Projekte etc. Gruppen und Projekt in Gitlab angelegt werden, wurde eine [[https://​github.com/​k8s-tamias/​gitlab-k8s-integrator|Synchronisation dieser Gruppen und Projekte mit der ICC implementiert]].
  
 Die Synchronisation bewirkt, dass jede Gruppe, jedes Projekt in Gruppen sowie jedes private Projekt von Benutzern automatisch in Form von Namespaces in Kubernetes reflektiert wird. Anders ausgedrückt gibt es zu jeder Gruppe und jedem Projekt einen entsprechenden Namespace in Kubernetes. Die Synchronisation bewirkt, dass jede Gruppe, jedes Projekt in Gruppen sowie jedes private Projekt von Benutzern automatisch in Form von Namespaces in Kubernetes reflektiert wird. Anders ausgedrückt gibt es zu jeder Gruppe und jedem Projekt einen entsprechenden Namespace in Kubernetes.
Zeile 86: Zeile 85:
 ===== Zugriff auf Logs & Alerting ===== ===== Zugriff auf Logs & Alerting =====
  
-Bei einzelnen Pods kann problemlos ​mit ''​kubectl logs <​PodName>​ ''​gearbeitet werden. Wird ein Deployment jedoch größer, oder hat man z.B. Datenbank-Cluster oder andere Dienste mit mehreren Pods zu verwalten, wird die Arbeit häufig mühsam und schwierig.+Bei einzelnen Pods kann mit ''​kubectl logs <​PodName>​ ''​gearbeitet werden.
  
 ===== Resourcennutzung von Pods anzeigen lassen ===== ===== Resourcennutzung von Pods anzeigen lassen =====
  
-Dies funktioniert zurzeit nicht aufgrund eines Zertifikatsproblems.+Mit dem folgenden Befehl lassen sich die aktuell genutzten Resourcen aller Pods in einem Namespace anzeigen: 
 +<​code>​
  
-Mit dem folgenden Befehl lassen sich die aktuell genutzten Resourcen aller Pods in einem Namespace anzeigen:<​code>​ 
 kubectl -n <​NameDesNamespaces>​ top pods kubectl -n <​NameDesNamespaces>​ top pods
 +
 </​code>​ </​code>​
  
Zeile 131: Zeile 131:
       - Schicken Sie Ihren Domainnamen an [[icc@informatik.haw-hamburg.de|]]. Wir richten dann eine entsprechende Weiterleitung im Gateway Server ein, sodass Ihre Seite erreichbar ist.       - Schicken Sie Ihren Domainnamen an [[icc@informatik.haw-hamburg.de|]]. Wir richten dann eine entsprechende Weiterleitung im Gateway Server ein, sodass Ihre Seite erreichbar ist.
   - aus dem Department Informatik ([[https://​example.informatik.haw-hamburg.de|example.informatik.haw-hamburg.de]]). **Die Registrierung und DNS Eintragung erfolgt über AI Labor Mitarbeiter** ​ (Mail mit gewünschter Sub-Domain an [[icc@informatik.haw-hamburg.de|]])   - aus dem Department Informatik ([[https://​example.informatik.haw-hamburg.de|example.informatik.haw-hamburg.de]]). **Die Registrierung und DNS Eintragung erfolgt über AI Labor Mitarbeiter** ​ (Mail mit gewünschter Sub-Domain an [[icc@informatik.haw-hamburg.de|]])
-  - Legen Sie eine Ingress Ressource ([[https://​kubernetes.io/​docs/​concepts/​services-networking/​ingress/​|https://​kubernetes.io/​docs/​concepts/​services-networking/​ingress/​]]) in Ihrem Namespace für Ihren Domainnamen und Ihre Services gemäß dieser Vorlage an:<​code>​+  - Legen Sie eine Ingress Ressource ([[https://​kubernetes.io/​docs/​concepts/​services-networking/​ingress/​|https://​kubernetes.io/​docs/​concepts/​services-networking/​ingress/​]]) in Ihrem Namespace für Ihren Domainnamen und Ihre Services gemäß dieser Vorlage an: 
 +<​code>​ 
 apiVersion: extensions/​v1beta1 apiVersion: extensions/​v1beta1
 kind: Ingress kind: Ingress
Zeile 153: Zeile 155:
             serviceName:​ NAME_IHRES_SERVICES             serviceName:​ NAME_IHRES_SERVICES
             servicePort:​ NAME_DES_SERVICE_PORTS             servicePort:​ NAME_DES_SERVICE_PORTS
 +
 </​code>​ </​code>​
  
Zeile 241: Zeile 244:
 **<font inherit/​inherit;;#​FF0000;;​inherit>​ACHTUNG:</​font>​** ​ Die ICC bietet keinen Backup-Dienst an! Ein vollständiger Datenverlust kann geschehen (z.B. auch durch Fehlbedienung). Daher ist jeder Anwender selbst aufgefordert sich um externes Backup zu kümmern. **<font inherit/​inherit;;#​FF0000;;​inherit>​ACHTUNG:</​font>​** ​ Die ICC bietet keinen Backup-Dienst an! Ein vollständiger Datenverlust kann geschehen (z.B. auch durch Fehlbedienung). Daher ist jeder Anwender selbst aufgefordert sich um externes Backup zu kümmern.
  
-==== Persistentem ​Speicherplatz anlegen ====+==== Persistenten ​Speicherplatz anlegen ====
  
 Das AI-Labor bietet derzeit begrenzten persistenten Speicher als Block Storage über einen CEPH Cluster an ([[http://​ceph.com/​ceph-storage/​block-storage/​|http://​ceph.com/​ceph-storage/​block-storage/​]]). Dieser Storage kann in der ICC in From von Volumes mit festgelegter Größe genutzt werden. Um ein Storage Volume anzufordern gehen Sie wie folgt vor: Das AI-Labor bietet derzeit begrenzten persistenten Speicher als Block Storage über einen CEPH Cluster an ([[http://​ceph.com/​ceph-storage/​block-storage/​|http://​ceph.com/​ceph-storage/​block-storage/​]]). Dieser Storage kann in der ICC in From von Volumes mit festgelegter Größe genutzt werden. Um ein Storage Volume anzufordern gehen Sie wie folgt vor:
  
-  - Legen Sie in Ihrem Projekt eine YAML Datei '​my-pvc.yaml'​ für einen PersistentVolumeClaim ([[https://​kubernetes.io/​docs/​concepts/​storage/​persistent-volumes/#​persistentvolumeclaims|https://​kubernetes.io/​docs/​concepts/​storage/​persistent-volumes/#​]][[https://​kubernetes.io/​docs/​concepts/​storage/​persistent-volumes/#​persistentvolumeclaims|persistentvolumeclaims]]) mit folgendem Inhalt an:<​code>​+  - Legen Sie in Ihrem Projekt eine YAML Datei '​my-pvc.yaml'​ für einen PersistentVolumeClaim ([[https://​kubernetes.io/​docs/​concepts/​storage/​persistent-volumes/#​persistentvolumeclaims|https://​kubernetes.io/​docs/​concepts/​storage/​persistent-volumes/#​]][[https://​kubernetes.io/​docs/​concepts/​storage/​persistent-volumes/#​persistentvolumeclaims|persistentvolumeclaims]]) mit folgendem Inhalt an: 
 +<​code>​ 
 kind: PersistentVolumeClaim kind: PersistentVolumeClaim
 apiVersion: v1 apiVersion: v1
Zeile 258: Zeile 263:
     requests:     requests:
       storage: 5Gi       storage: 5Gi
 +
 </​code>​ </​code>​
  
Zeile 280: Zeile 286:
       persistentVolumeClaim:​       persistentVolumeClaim:​
         claimName: my-storage-claim         claimName: my-storage-claim
 +
 </​code>​ </​code>​
  
Zeile 307: Zeile 314:
 Haben Sie all dies beisammen, so können Sie in Ihrer .gitlab-ci-yml Datei eine weitere Stage mit einem weiteren Job anlegen um ein Deployment gegenüber Kubernetes durchzuführen. Zu diesem Zweck halten wir ein Image mit kubectl in der jeweils kompatiblen Version im Nexus vor Verfügung. Hier ist eine Beispiel gitlab-ci.yml aus dem Tutorial Beispiel: Haben Sie all dies beisammen, so können Sie in Ihrer .gitlab-ci-yml Datei eine weitere Stage mit einem weiteren Job anlegen um ein Deployment gegenüber Kubernetes durchzuführen. Zu diesem Zweck halten wir ein Image mit kubectl in der jeweils kompatiblen Version im Nexus vor Verfügung. Hier ist eine Beispiel gitlab-ci.yml aus dem Tutorial Beispiel:
  
-(das vollständige Beispiel finden Sie in Gitlab unter folgender Adresse: [[https://gitlab.informatik.haw-hamburg.de/​ail/haw-world/​tree/​master|https://gitlab.informatik.haw-hamburg.de/​ail/haw-world/​tree/​master]] )<​code>​ +(das vollständige Beispiel finden Sie in Gitlab unter folgender Adresse: [[https://git.haw-hamburg.de/​icc/​haw-world|https://​git.haw-hamburg.de/​icc/​haw-world]] ) 
-# .gitlab-ci.yml+<​code>​ 
 + 
 +# .gitlab-ci.yaml
 stages: stages:
     - dockerize     - dockerize
Zeile 314: Zeile 323:
  
 variables: variables:
- DOCKER_HOST:​ "​tcp://​localhost:​2375"​ + ​DOCKER_REGISTRY:​ "git.haw-hamburg.de:5005"
- DOCKER_REGISTRY:​ "docker-hub.informatik.haw-hamburg.de"​+
  ​SERVICE_NAME:​ "​haw-world"​  ​SERVICE_NAME:​ "​haw-world"​
 + ​DOCKER_TLS_CERTDIR:​ "/​certs"​
  
-createImage:+create_image:
  ​stage:​ dockerize  ​stage:​ dockerize
- ​image:​ docker-hub.informatik.haw-hamburg.de/​icc/​docker-dind+ ​image:​ docker:19.03.3
  ​services:​  ​services:​
-   - docker-hub.informatik.haw-hamburg.de/​icc/​docker-dind+   - docker:19.03.3-dind 
 + ​tags:​ 
 +   - dind 
 +   - docker
  ​script:​  ​script:​
    - docker login -u gitlab-ci-token -p $CI_JOB_TOKEN $DOCKER_REGISTRY    - docker login -u gitlab-ci-token -p $CI_JOB_TOKEN $DOCKER_REGISTRY
    - docker build -t $SERVICE_NAME:​latest .    - docker build -t $SERVICE_NAME:​latest .
-   - docker tag $SERVICE_NAME:​latest $DOCKER_REGISTRY/​$CI_PROJECT_NAMESPACE/​$SERVICE_NAME:​$CI_PIPELINE_ID 
    - docker tag $SERVICE_NAME:​latest $DOCKER_REGISTRY/​$CI_PROJECT_NAMESPACE/​$SERVICE_NAME:​latest    - docker tag $SERVICE_NAME:​latest $DOCKER_REGISTRY/​$CI_PROJECT_NAMESPACE/​$SERVICE_NAME:​latest
-   - docker push $DOCKER_REGISTRY/​$CI_PROJECT_NAMESPACE/​$SERVICE_NAME:​$CI_PIPELINE_ID 
    - docker push $DOCKER_REGISTRY/​$CI_PROJECT_NAMESPACE/​$SERVICE_NAME:​latest    - docker push $DOCKER_REGISTRY/​$CI_PROJECT_NAMESPACE/​$SERVICE_NAME:​latest
  
-deploy_image:+deploy image:
   environment:​   environment:​
     name: ICC-K8s     name: ICC-K8s
   stage: deploy   stage: deploy
-  image: ​docker-hub.informatik.haw-hamburg.de/​icc/​kubectl:​v1.10.3+  image: ​git.haw-hamburg.de:5005/​icc/​kubectl:​v1.14.0
   script:   script:
-  ​- sed "​s/​$\DOCKER_REGISTRY/​$\CI_PROJECT_NAMESPACE/​$SERVICE_NAME/​$\DOCKER_REGISTRY/​$\CI_PROJECT_NAMESPACE/​$SERVICE_NAME:​$CI_PIPELINE_ID/​g"​ deploy.yaml>​ deploy_new.yaml +  - kubectl apply -f deploy.yaml 
-  ​- kubectl apply -f deploy_new.yaml+
 </​code>​ </​code>​
  
Zeile 351: Zeile 361:
   - Der Inhalt der Datei icc.key.pub,​ der öffentliche Schlüssel, wird nun an die Datei .ssh/​authorized_keys angehängt.   - Der Inhalt der Datei icc.key.pub,​ der öffentliche Schlüssel, wird nun an die Datei .ssh/​authorized_keys angehängt.
   - In Gitlab wird unter Settings→CI/​CD eine Secret-Varaible angelegt mit dem Namen SSH_PRIVATE_KEY. Der Wert der Variablen ist der Inhalt der Datei icc.key inklusive der Begrenzer. Die Variable darf nicht auf Protected gesetzt werden.   - In Gitlab wird unter Settings→CI/​CD eine Secret-Varaible angelegt mit dem Namen SSH_PRIVATE_KEY. Der Wert der Variablen ist der Inhalt der Datei icc.key inklusive der Begrenzer. Die Variable darf nicht auf Protected gesetzt werden.
-  - Füge die folgende Before-Sektion zur Datei .gitlab-ci.yml hinzu:<​code>​+  - Füge die folgende Before-Sektion zur Datei .gitlab-ci.yml hinzu: 
 +<​code>​ 
 before_script:​ before_script:​
   ##   ##
Zeile 371: Zeile 383:
   - ssh-keyscan ssh.informatik.haw-hamburg.de>>​ ~/​.ssh/​known_hosts   - ssh-keyscan ssh.informatik.haw-hamburg.de>>​ ~/​.ssh/​known_hosts
   - chmod 644 ~/​.ssh/​known_hosts   - chmod 644 ~/​.ssh/​known_hosts
 +
 </​code>​ </​code>​
  
Zeile 378: Zeile 391:
 ## Copy file to HOME ## Copy file to HOME
   - scp build.zip aaXXX@ssh.informatik.haw-hamburg.de:​pub/​.   - scp build.zip aaXXX@ssh.informatik.haw-hamburg.de:​pub/​.
 +
 </​code>​ </​code>​
  
Zeile 384: Zeile 398:
 ===== E-Mails aus der ICC versenden ===== ===== E-Mails aus der ICC versenden =====
  
-Der E-Mail Versand von Diensten aus der ICC ist grundsätzlich möglich! Sie sollten sich dazu zunächst ein explizites E-Mail Konto für Ihren Dienst, Ihr Projekt oder Ihre Gruppe besorgen. Dieses E-Mail Konto können Sie beim Betriebsteam des HAW-Mailers via E-Mail beantragen. ​Kontaktinformationen finden Sie unter: [[https://​www.haw-hamburg.de/​online-services/​kontakt.html|https://​www.haw-hamburg.de/​online-services/​kontakt.html]]+Der E-Mail Versand von Diensten aus der ICC ist grundsätzlich möglich! Sie sollten sich dazu zunächst ein explizites E-Mail Konto für Ihren Dienst, Ihr Projekt oder Ihre Gruppe besorgen. Dieses E-Mail Konto können Sie beim [[mailbetrieb@haw-hamburg.de|Mail-Betriebsteam]] des HAW-Mailers via E-Mail beantragen.
  
 Sobald Sie über ein extra Konto mit Zugangsdaten verfügen, sprechen Sie den Mailserver aus Ihrer Applikation wie folgt an: Sobald Sie über ein extra Konto mit Zugangsdaten verfügen, sprechen Sie den Mailserver aus Ihrer Applikation wie folgt an:
Zeile 398: Zeile 412:
 ===== Verwendung von GPUs ===== ===== Verwendung von GPUs =====
  
-Die ICC stellt eine limitierte Anzahl an GPUs zur Verfügung, deshalb sind Interessenten gebeten sich eigenständig ​mittles [[https://​app.slack.com/​client/​T5GCAHRE1/​C5G9WRKS6|Slack]],​ [[https://​mattermost.informatik.haw-hamburg.de/​informatik/​channels/​icc|Mattermost]] ​oder per Mail an icc@informatik.haw-hamburg.de zu wenden.+Die ICC stellt eine limitierte Anzahl an GPUs zur Verfügung, deshalb sind Interessenten gebeten sich eigenständig ​mittels MS Teams oder per Mail an icc@informatik.haw-hamburg.de zu wenden.
  
 Generelle Voraussetzung ist, dass das Container-Image GPU-Unterstützung hat, dazu könnte es zum Beispiel auf den [[https://​hub.docker.com/​r/​nvidia/​cuda/​|NVIDIA Cuda Ubuntu]] Images basieren. Generelle Voraussetzung ist, dass das Container-Image GPU-Unterstützung hat, dazu könnte es zum Beispiel auf den [[https://​hub.docker.com/​r/​nvidia/​cuda/​|NVIDIA Cuda Ubuntu]] Images basieren.
  
-Damit ein Container auf eine GPU zugreifen kann, muss zuerst eine //​toleration//​ gesetzt sein, damit der Container die Erlaubnis hat auf einen der GPU-Knoten zu laufen:<​code>​+Damit ein Container auf eine GPU zugreifen kann, muss zuerst eine //​toleration//​ gesetzt sein, damit der Container die Erlaubnis hat auf einen der GPU-Knoten zu laufen: 
 +<​code>​ 
 tolerations:​ tolerations:​
 - key: "​gpu"​ - key: "​gpu"​
   operator: "​Equal"​   operator: "​Equal"​
   value: "​true"​   value: "​true"​
 +
 </​code>​ </​code>​
  
Zeile 414: Zeile 431:
   limits:   limits:
     nvidia.com/​gpu:​ 1     nvidia.com/​gpu:​ 1
 +
 +
 </​code>​ </​code>​
  
Zeile 471: Zeile 490:
             name: http             name: http
             protocol: TCP             protocol: TCP
 +
 +
 </​code>​ </​code>​
  
docu/informatikcomputecloud.1576655014.txt.gz · Zuletzt geändert: 2019/12/18 08:43 von abq319